#aesvau

Fussball beim ASV

unsere "ERSTE"

Erlebe das Besondere

#aesvau

Im 2ten Jahr beim ASV

unser "Damenteam"

Ein Besuch lohnt sich immer

#aesvau

Fussball beim ASV

unsere "zweite"

immer volle Power

#aesvau

Fussball beim ASV

unser "AH TEAM"

auch im Alter erfolgreich

PREV
NEXT
Ergebnisse
Die nächsten Spiele

ASV Harthausen

SV Edenkoben
ASV Harthausen
Spielbeginn: 19:30 Uhr

ASV Harthausen II

VfB Iggelheim
ASV Harthausen
Spielbeginn: 14:45 Uhr

ASV Harthausen II

FV Hanhofen
ASV Harthausen
Spielbeginn: 13:00 Uhr

ASV Damen

VfB Annweiler
ASV Harthausen
Spielbeginn: 17:00 Uhr
  • ASV II bedankt sich bei Haustechnik Löffler

    5.00 of 5 Votes

    Unsere Zweite Mannschaft und der ganze ASV bedanken sich bei Haustechnik Löffler  für den neuen Trikotsatz. Lange musste unsere zweite Mannschaft darauf warten, nun endlich ist sie neu eingekleidet. Somit gibt sie absofort auch auf dem Platz eine gute Figur ab und in der neuen Saison startet das Team voll durch. Neuer Trainer und neue Trikots - es ist angerichtet.

  • SV Gommersheim - ASV 0:3

    5.00 of 7 Votes

    Klarer und Verdienter 3:0 Sieg in Gommersheim, der bei besserer Chancenverwertung um einiges höher hätte ausfallen müssen. Aber auch heute zeigte die Mannschaft über weite Strecken ein gutes Spiel, hatte aber auch so seine "Wackler" drin, wo man den Gegner aufbaute und einlud. Eigentlich völlig unnötig. Das Spiel begannen wir mit einer offensiven Grundausrichtung und kamen recht schnell zur ersten echt Torchance. Doch Matthias Magin verzog und setzte den Ball am langen Pfosten vorbei. Gommersheim agierte dann nach 15 Minuten druckvoller und versuchte uns schon im Aufbau zu stören. Wir dagegen agierten nun zu umständlich und hatten viel zu leichte Ballverluste. Nach eigenen Fehlern konterte uns Gommersheim ein ums andere Male aus. Am Ende konnte man in der Defensive dann immer irgendwie klären. Nach gut einer halben Stunde stellte der ASV etwas um, auch um die großen Löcher im Zentrum besser zu schließen. Dies zeigte Wirkung und der ASV übernahm wieder das Spiel auf dem Platz. Nach einem Fehler der Gommersheimer im Spielaufbau war es dann Dustin Bitsch der dankend annahm und zum 0:1 einschob. Zwar gab es noch die ein oder andere Möglichkeit zu erhöhen, es blieb aber bei der ein Tore Führung zur Pause. Mit Beginn der zweiten Hälfte spielte Gommersheim nun druckvoller. Der ASV mit den Gedanken noch in der Kabine hatte einige brenzlige Situationen zu überstehen. Bei der größten Möglichkeit für Gommersheim war aber Bernd Streibert Blitzschnell zur Stelle und konnte zur Ecke klären. Die Heimmannschaft drängte auf den Ausgleich und gab dabei einige Räume in ihrer Abwehr frei. Dies kam unserem Konterspiel entgegen. Nach einem langen Ball in den Strafraum tauchte Matthias Magin dann frei vor dem Kasten auf. Eiskalt und trocken versenkte er den Ball zum 0:2 im Netz. Zwei Minuten später der nächste Treffer. Bernd Streibert mit seiner ersten Torvorlage. Sein genauer Abstoß nahm Fabian Klebsch auf und lupfte den Ball über den gegnerischen Torwart zum 0:3 ins Netz. Gommersheim war geschlagen. In den letzten 15 Minuten hatten wir dann noch einige große Möglichkeiten den Sieg noch klarer zu gestalten. Doch man agierte nun zu eigensinnig vor dem Tor. Noch zwei Spiele stehen auf dem Programm und das Team ist gewillt auch diese noch positiv zu Ende zu bringen. 

  • Danke an Radsport Matthias Schumacher

    5.00 of 15 Votes

    Unser Kapitän Juferow Witali sowie Matthias Magin und Konstatin Becker präsentieren den neuen Trikotsatz von Radsport Matthias Schumacher Damit gibt unsere Erste Mannschaft auf dem Rasen eine gute Figur ab. Das ganze Team des ASV Harthausen bedankt sich bei seinem neuen Partner Radsport Matthias Schumacher für den neuen Trikotsatz. 

  • ASV mit viel Leidenschaft zum 1:3 Sieg in Speyer.

    5.00 of 8 Votes

    Ein Fußball Highlight der besonderen Art sahen gestern die wenigen, mitgereisten Fans des ASV beim FC Speyer 09. Der FC Speyer, als Aufstiegsfavorit, ging verstärkt mit Spielern seiner ersten Mannschaft, in das Spiel gegen unseren ASV. Der Respekt unserer seits war groß, aber Angst hatten wir keine. Mut, Wille und viel Leidenschaft war am Ende dann ausschlaggebend dafür, das man auch in Speyer gewinnen konnte und am Ende nicht mal unverdient drei Punkte mitnahm.Es dauerte aber bis unser Mannschaft ins Spiel fand, Speyer drückte von Beginn an und wir agierten zu zögerlich und in einigen Phasen viel zu hektisch. Schnelle Ballverluste waren die Folge und es gab kaum Entlastung für unsere Defensive. Nach 15 min. war es dann auch schon passiert. Zu offen stand man auf unserer Rechten Seite und kam erst gar nicht in den wichtigen Zweikampf, um eine Flanke zu verhindern. Speyer sagte Danke und traf zum frühen 1:0. Dieser Treffer war aber wie ein Weckruf für unser Team. Nun wurden die Zweikämpfe besser angenommen und die Räume geschickt zu gestellt. Speyer hatte zwar gefühlt 80 % Ballbesitz, ohne aber nochmals richtig Gefährlich zu werden. Vieles wurde durch gute Defensiv-Arbeit unsererseits verhindert. Nach einer Ecke dann fast der Ausgleich. Doch Manuel Klein traf mit einem Kopfball aus kurzer Entfernung nur den Pfosten. In der Pause nahm das Trainerteam dann kleine Veränderungen vor die gleich zu fruchten schienen. Toller Angriff über Magin, Klebsch und Bitsch. Fabian Klebsch war es dann der aus 16 Metern trocken Abzog und zum 1:1 Ausgleich traf. In der zweiten Hälfte konnten wir dann das Spiel insgesamt offener gestalten und kamen durchaus zu guten Kontermöglichkeiten. Diese wurden aber überhastet abgeschlossen. Speyer hatte auch noch seine Möglichkeiten, doch Bernd Streibert oder die Abwehr um Sven Lehr war immer zu Stelle. Speyer, das eigentlich drei Punkte im Aufstiegsrennen brauchte wurde von Minute zu Minute nervöser und brachte einen weiteren Stürmer. Es dauerte aber bis zur 79. min. Doch dann konnten die grün schwarzen jubeln. Marc Zimmermann mit klasse Balleroberung und guten Pass auf Dustin Bitsch. Kurze Ballmitnahme von Dustin und eiskalter Abschluss zum 1:2 Treffer für den ASV. Speyer warf nun alles nach vorne und der ASV musste in einigen Szenen kühlen Kopf im Strafraum bewahren. Aber irgendwie hatte man draussen mittlerweile das Gefühl das der ASV heute nicht zu bezwingen ist. In der 91. min. dann der nächste blitzsaubere Konter. Fabian Klebsch bewahrte kühlen Kopf legte Mustergültig auf. Dustin Bitsch, erneut ruhig und sicher, traf von der Strafraumkante zum 1:3. Das Ding war gelutscht! Nach 6 Minuten Nachspielzeit dann der Abpfiff. Die Freude kannte keine Grenzen und in der Kabine war nun Party angesagt.Zur Belohnung gabs für den Rest der Woche Trainingsfrei.

ASV Sportheim NEU eröffnet

Seit Juli ist unser Sportheim wieder geöffnet. Familie Russo freut sich über Ihren Besuch.

jetzt Ticket sichern

Angebotene Kurse beim ASV Harthausen

zeige alles -

Like our page

465

Follow Us

25374
TOP