#aesvau

Sportheim

Da Cosimo

jetzt Online

#aesvau

Leichtathletik beim ASV

für "ALLE"

die sich Fit machen wollen

#aesvau

Tischtennis

mit "Damen und Herrenteams"

sehr Erfolgreich

#aesvau

Fussball beim ASV

unsere "ERSTE"

Erlebe das Besondere

#aesvau

Im 2ten Jahr beim ASV

unser "Damenteam"

Ein Besuch lohnt sich immer

#aesvau

Fussball beim ASV

unsere "zweite"

immer volle Power

#aesvau

Fussball beim ASV

unser "AH TEAM"

auch im Alter erfolgreich

PREV
NEXT
Ergebnisse
Die nächsten Spiele

ASV Harthausen

TSG Jockgrim II
ASV Harthausen
15:00 Uhr

ASV Harthausen II

TSG Rheinau II
ASV Harthausen
13:00 Uhr

ASV Damen

ASV Harthausen
VfL Neupotz
17:00 Uhr

ASV Damen

SG Leiselheim/Westhofen
ASV Harthausen
17:30 Uhr

Herren I

Sa, 09.02.2019

Damen

Sa, 02.02.2019

Herren II

Sa, 09.02.2019

Herren III

Fr, 08.02.2019

Herren IV

Fr, 01.02.2019
  • Erst TEAMarbeit – dann TeamERFOLG

    3.67 of 3 Votes

    VT Frankenthal – ASV Damen 3:6   Am Samstagabend, vor unserem nächsten Ligaspiel, hat eine kleine Damen-Auswahl im ASV-Wagen beim Ausschank des Tabakfestes geholfen und mal wieder als Team zusammengearbeitet.   Nach der unglücklichen Niederlage in Annweiler zeigte unsere Damenmannschaft im Spiel gegen VT Frankenthal eine deutliche Leistungssteigerung. In dem Spiel, welches kurzfristig in Frankenthal ausgetragen wurde, waren unsere Damen von Anfang an spielbestimmend und spielten sich mehrere Chancen heraus, die jedoch ungenutzt blieben.   Überraschenderweise ging der Gastgeber mit 1:0 in Führung. Unsere Mädels ließen sich jedoch nicht beirren und Nadine Christ konnte mit einem Doppelschlag die 2:1-Führung herausspielen. Noch vor der 25.Minute der ersten Halbzeit erzielte Frankenthal den Ausgleich. Doch wiederum Nadine Christ konnte den 4:2 Halbzeitstand herausschießen.   Nach der Pause das gleiche Bild, die Harthausener Damen erspielten sich eine Chance nach der anderen, von denen Alex Riedesser und erneut Nadine Christ jeder noch eine mit einem Torerfolg nutzten. Frankenthal konnte nur noch den Anschlusstreffer zum 6:3 – Endstand erzielen.   Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung konnte nun endlich wieder ein 3-Punkte Erfolg mit nach Harthausen genommen werden!   Am kommenden Wochenende sind unser Damen spielfrei und müssen erst wieder am 30.09. – 18:00 Uhr in Grünstadt antreten.

  • VfB Annweiler - ASV Frauen (4:3)

    4.00 of 1 Votes

    Gegen den Tabellenführer Annweiler gab es eine unglückliche Niederlage.   Obwohl unsere Damen in der ersten Halbzeit mehr vom Spiel hatten, ging Annweiler durch einen Freistoß in Führung. Ein verwandelter Elfmeter durch Nadine Christ und ein sehr schön rausgespieltes Tor durch Alex Riedesser brachte die verdiente Pausenführung.   In der zweiten Halbzeit gelang dem Tabellenführer direkt der Ausgleich. Doch wiederum Nadine Christ konnte kurz danach wiederum einen Elfmeter verwandeln.   Annweiler gab jedoch nicht auf und nach dem Ausgleich mussten unsere Mädels noch den Siegtreffer der Gastgeberinnen hinnehmen und mit leeren Händen nach Hause fahren. Nun gilt es die Niederlage abzuhaken und sich im nächsten Spiel deutlich zu steigern um im Heimspiel gegen VT Frankenthal (Sonntag 17.09.2019 - Anstoß 13:00 Uhr) die Punkte im Tabakdorf zu belassen.

  • Die Zweite kommt eine Runde weiter

    5.00 of 2 Votes

    Mit Edenkoben bekam unsere zweite Mannschaft im Turnier um den RheinMittelhaardt Cup einen Klassengleichen Gegner zugelost. Dienstag, 19:30 Uhr, Flutlicht. Alles war angerichtet für einen schönen Pokalfight… Die Niederlage von Sonntags schien vergessen und so spielte unsere Mannschaft befreit auf. Unterstützt von zwei Spielern der ersten Mannschaft, ging es bei besten Bedingungen ins Spiel. In der Anfangsphase hatte der ASV zwar die optische Überlegenheit auf seiner Seite, doch etwas Zählbares sollte nicht herausspringen. So dauerte es gut 10 Minuten bis Fabian Kugler gefährlich vor dem Tor der Gastgeber auftauchte und aus spitzem Winkel das Duell gegen Edenkobens Torwart eröffnete. Dieser hatte in der ersten Situation den besseren Ausgang für sich gebucht und konnte den Ball zur Ecke abwehren. Eine von vielen Ecken in der ersten Halbzeit. Die gefährlichste vergab Philipp Holzhäuser mit einem Kopfball knapp am Gehäuse vorbei. Edenkoben befand sich fast nur noch in der eigenen Hälfte und sah den ASV weiter anrennen. Nach gut einer halben Stunde tauchte Ewald Gatzke im Strafraum auf und wurde gefoult. Eindeutige Entscheidung, Elfmeter. Jörg Stürzebecher trat an, schob den Ball in die von ihm aus gesehen rechte Ecke, doch Edenkobens Torwart hatte etwas gegen den Rückstand und wehrte den Ball nach vorne ab. Der Nachschuss verfehlte das Tor und so wurde die Partie mit Abstoß fortgesetzt. Nach dem vergebenen Elfmeter brauchte die Mannschaft wieder einige Minuten um sich zu fangen und den Schock zu verdauen. So ging es mit 0:0 in die Halbzeit. Nach der Pause erwischte Edenkoben den besseren Start und hatte in den ersten 10 Minuten die beste Phase in ihrer Partie. Eine zwingende Torchance ergab sich aber nicht. Valentin Mohr hatte einen eher ruhigen Arbeitstag, brachte aber durch seine langen und genauen Abschläge immer wieder Gefahr ins Spiel unserer Jungs. Nach der Druckphase der Edenkobener konnte der ASV das Zepter wieder an sich reißen und erarbeitete sich einige Chancen. Edenkoben stand, wie auch in der ersten Halbzeit, die meiste Zeit in der eigenen Hälfte und konnte nur für wenig Entlastung sorgen. So kam es, wie es kommen musste und Marcel Murschel setzte nach einem Eckball mit einem trockenen Schuss in das linke untere Eck die 1:0 Führung für den ASV auf die Anzeigetafel. Die Spieler aus dem Tabakdorf hatten nach der Führung noch einige Chancen und hätten die Führung ausbauen können, wenn nicht sogar müssen. Edenkoben öffnete die Pforten in den letzten Minuten und so ergab sich immer wieder der Platz für gefährliche Konter, welche aber nicht mit der nötigen Konsequenz ausgespielt wurden. So dauerte es bis zur 90. Minute bis Fabian Kugler die Gäste durch das 2:0 erlöste und das Spiel entschied. Der ASV ist eine Runde weiter und das zählt! Jetzt muss das Los entscheiden, mit welchem Gegner es unsere Jungs in der nächsten Runde zu tun bekommen. Zuschauer 60 davon 20 Gäste...

  • Unnötige Niederlage in Limburgerhof

    1.50 of 2 Votes

    Keinen guten Tag erwischte unser ASV in Limburgerhof. Da fehlte es heute an vielem und es gilt die Woche über das ganze zu erörtern und abzustellen. Insgesamt leistete man sich viel zu viele Abspielfehler, einige verloren fast alle ihrer Zweikämpfe und läuferisch war heute ebenfalls kaum was zu sehen. So kann man dann auch gegen jedes Team in der A-Klasse nicht bestehen. Wenn man dann auch noch aus 7 Meter das Leere Tor nicht trifft hat dies auch mit der nötigen Einstellung und Konzentration zu tun. Das wir mal ein Spiel verlieren war jedem klar, doch die letzten beiden Spiele ließen viel zu wünschen übrig und unser "Kanada Student" scheint zur Zeit kaum ersetzbar zu sein. Erst mit der Hereinnahme von Marc Stürzebecher wurde es zeitweise etwas besser, endlich war auch mal ein wenig Tempo im Spiel. Doch man ließ heute auch die besten Chancen liegen. Das Team muss nun die Niederlage abhaken, und jeder sollte wieder konzentriert an die Sache ran gehen um aus der Niederlage zu lernen. An den Fans lag es heute nicht, die waren zahlreich erschienen um unser Team zu unterstützen.

Angebotene Kurse beim ASV Harthausen

zeige alles -

Like our page

465

Follow Us

25374
TOP